Hundekot auf Wiesen

Wir weisen darauf hin, dass die Hinterlassenschaften Ihrer vierbeinigen Freunde im Ortsgebiet zu beseitigen sind.

Verantwortungsvolle Hundehalter ärgern sich ebenso über die Ignoranz rücksichtsloser Hundehalter, da auch diese in Verruf kommen und die Spannungen zwischen Hunde- und Nichthundehaltern werden ebenso verstärkt.

Ein Dank an jene Hundebesitzer, für die es selbstverständlich ist, die Hundstrümmerl wegzuräumen.

Was viele nicht wissen, Hundehalter sind gesetzlich verpflichtet, die unliebsamen Hinterlassenschaften ihrer vierbeinigen Freunde zu beseitigen. Ein mitgebrachtes Sackerl wäre eine gute Lösung für die Entsorgung des Hundekots.  

In diesem Zusammenhang darf auch hingewiesen werden, dass Hundekot Erreger enthalten, die bei Kühen Euterentzündungen und Aborte verursachen können. Um Probleme dieser Art zu vermeiden, ersuchen die Landwirte die Hundebesitzer darauf zu achten, dass ihre Hunde nicht einfach ihre „Geschäfte“ im Futter für Milchkühe – sprich in der Wiese – erledigen. Futter für Milchkühe soll möglichst sauber sein, da es auch Teil unserer Nahrungskette ist.

Die Verantwortung liegt immer beim anderen Ende der Leine, beim Menschen!