Neuigkeiten

03.05.2018

Richtlinien zur Plakatierung

Das Plakatieren im Gemeindegebiet von Taufkirchen an der Trattnach auf öffentlichen Flächen ist verboten und auch die Besitzer von Privatflächen werden ersucht, sich diesem Plakatierungsverbot anzuschließen.

 

Ausgenommen von diesem Verbot sind Vereine und Organisationen die in Taufkirchen an der Trattnach ihren Sitz haben, wobei in diesem Fall jeweils die vorherige Zustimmung des Grundbesitzers einzuholen ist.

 

Die freie Anbringung auf öffentlichen Gebäuden, Lichtmasten, Brückengeländer und Einrichtungen zur Regelung und Sicherung des Verkehrs ist untersagt. Schäden werden in Rechnung gestellt.

 

Plakate, die widerrechtlich aufgestellt werden, werden von der Marktgemeinde entfernt und im Bauhof deponiert.

 

Wahlwerbungen politischer Parteien sind von dieser Regelung ausgenommen.

 

Vier Plakatierungstafeln stehen für die allgemeine Plakatwerbung im Ortsgebiet bei folgenden Liegenschaften zur Verfügung:

 

Stumpfl Marianne, Obertrattnach 56, 4715

DI (FH) Erwin Wimmer, Hehenberg 11, 4715

Ennser Josef, Widldorf 2, 4715 und

Burgstaller Rudolf, Ragering 7, 4715

 

Die Plakate dürfen frühestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn angebracht werden und sind spätestens zwei Wochen nach der Veranstaltung zu entfernen.

 

Die Marktgemeinde Taufkirchen/Tr. hofft, durch diese Regelung einen Wildwuchs durch die Aufstellung von zahlreichen Plakatständern, Transparenten usw. Einhalt gebieten zu können.

Dateien: