Neuigkeiten

09.11.2015

REISEPASS MIT FINGERPRINT

Hochsicherheitspass mit Fingerprint - Reisepässe können am Gemeindeamt beantragt werden. Achtung - Wegfall der Kindermiteintragung

Die Gültigkeit der Miteintragung eines oder mehrerer Kinder im Reispass eines Eltenteils ist seit 15. Juni 2012 erloschen.

Ab diesem Zeitpunkt benötigt jedes Kind bei einem Grenzübertritt einen eigenen Reisepass.

Ein Reisepass, in dem sich eine Kindesmiteintragung befindet, behält bis zum Ablaufdatum des Dokumentes weiterhin Gültigkeit - allerdings nur mehr für die Person für die das Dokument ausgestellt ist (nicht mehr für die eingetragenen Kinder!!).

Kinderreisepässe werden bis zu einem Alter von zwei Jahren mit einer Gültigkeitsdauer von 2 Jahren, ab dem zweiten Geburtstag mit einer Gültigkeit von 5 Jahren ausgestellt. Ab dem zwölften Geburtstag wird der Resepass mit einer Gültigkeitsdauer von 10 Jahren ausgestellt.

Dafür benötigen Sie:
- ein aktuelles Foto (nach den erforderlichen EU-Richtlinien)
- den alten Reisepass
- Geburtsurkunde (Original)
- Staatsbürgerschaftsnachweis (Original)


Gebühren des Reisepasses bis zum vollendeten 12. Lebensjahr

  -  EUR 30,00 mit Datenträger (Chip)
  -  EUR 45,00 mit Expresszustellung

Kinder bis einschließlich zwei Jahren sind gemäß § 35 Abs. 6 GebG 1957 und § 1 Abs. 2 lit. e Oö. VerwAbG 1974 gebührenfrei.

Reisepass ab dem vollendeten 12. Lebensjahr

  -  EUR 75,90 mit Datenträger (Chip)
  -  EUR 100,00 mit Expresszustellung

Vor allem in der Urlaubszeit kommt es immer wieder vor, dass erst kurz vor der Abreise festgestellt wird, dass das Reisedokument abgelaufen ist.
Bitte werfen Sie einen kurzen Blick auf das Ablaufdatum Ihres Reisepasses - um Schwierigkeiten schon vor Urlaubsantritt zu vermeiden - informieren Sie sich jetzt schon über die Einreisebestimmungen Ihres Urlaubslandes, um rechtzeitig einen neuen Reisepass bzw. Personalausweis beantragen zu können.

Spezielle Einreisebestimmungen bestehen für die USA, immer mehr Länder verlangen für Kinder eigene Reisepässe (zB. Bulgarien, Ägypten, usw.) oder der Reisepass muss nach Urlaubsrückkehr noch eine gewisse Zeit länger gültig sein.


Jeder Reisepass erhält einen Chip.

Um die Sicherheit vor Reisedokumenten zu erhöhen schreibt die Europäische Union, vor, dass jeder neu ausgestellte Reisepass einen Datenträger (Chip) enthalten muss.
Österreich ist daher verpflichtet am 15. Juni 2009 nur mehr Kinderreisepässe (mit Chip) auszustellen. Auf diesem werden bis zum 12. Lebensjahr unter anderem das Lichtbild und ab dem 12. Geburtstag auch die Fingerprints gespeichert. Genaue und aktuelle Informationen dazu findet man auf der Homepage des Außenministeriums: www.bmaa.gv.at.

Außerdem weisen wir darauf hin, dass die Ausstellung eines Personalausweises und der neue Hochsicherheitspass mit Fingerprint mindestens 5 Arbeitstage beansprucht.
Bei allen Anträgen, welche über die Gemeinde eingebracht werden, muss man mit einer Bearbeitungs- und Produktionszeit von bis zu 3 Wochen rechnen.

Natürlich stehen Ihnen die Mitarbeiter der Marktgemeinde unter der Tel.-Nr. (07734) 4010 und die Bürgerservicestelle der Bezirkshauptmannschaft Grieskirchen, insbesondere Herr Michael Achleitner Tel.-Nr. (07248) 603 64450 für Auskünfte jederzeit gerne telefonisch zur Verfügung.

 

Nähere Informationen finden Sie auch auf Help.gv