Neuigkeiten

20.12.2017

Baum- und Strauchschnitt entlang von Straßen und Gehsteigen

Bei der Durchführung des Winterdienstes wird immer wieder festgestellt, dass entlang von Liegenschaften lebende Zäune auf das öffentliche Gut bzw. den Gehweg ragen. Somit wird der Einsatz des Schneeräumfahrzeugs behindert bzw. kommt es auch zu Beschädigungen. Es kommt auch vor, dass die Begehbarkeit durch Fußgänger bereits eingeschränkt ist.

Alle Grundeigentümer werden daher aufgefordert, ihre lebenden Hecken und Sträucher bis zur Grundgrenze zurückzuschneiden und zwar zumindest bis zu einer Höhe von 2,50 m (Lichtraum Fußgängerverkehr) bzw. 4,50 m bei Straßen (Lichtraum).

Um Verständnis für diese erforderliche Maßnahme im Sinne einer geordneten Benutzbarkeit der öffentlichen Wege und Straßen wird ersucht.